Eröffnung der Tennisplätze

Liebe Mitglieder, zunächst einmal hoffen wir, dass es Euch und Euren Familien gut geht und Ihr diese schwierige Zeit bisher gut überstanden habt. Ein Jahr voller Veränderungen und Herausforderungen liegt bereits hinter uns. Jeder von uns hat in den zurückliegenden 14 Monaten seine eigenen Krisen meistern müssen und die aktuellen Verordnungen schränken unser gewohntes Leben massiv ein. Der Vorteil ist, es betrifft uns alle. Wir alle müssen gemeinsam durch diese Zeit. Zusammenhalt und Kontinuität sind der Schlüssel, diese Zeit zu meistern. Lasst und als Verein Vorbild sein und zeigen, dass uns diese Krise in dem was wir sind und was wir tun nicht einschränkt und wir als Gemeinschaft stärker sind, als dieses Virus! In Zeiten, in denen uns die Medien täglich mit neuen Horrorszenarien bombardieren, möchten wir Euch heute einen kleinen Lichtblick geben.
Wir möchten Euch heute mitteilen, dass die Tennisplätze ab kommenden Samstag, 08.05.2021, freigegeben sind und ihr diese bespielen könnt. Aufgrund des weiterhin stark ausgeprägten Infektionsgeschehens müssen wir aber leider auf die übliche Saisoneröffnung verzichten. Am 17.05.2021 tagt der kommissarische Vorstand und wird über den weiteren Saisonverlauf und Termine beraten. Wir werden Euch im Anschluss über die Entscheidungen informieren.

Mit der Eröffnung der Plätze müssen nachfolgende Dinge durch jedes Mitglied zwingend beachtet werden:

  1. Die aktuell geltende Coronaverordnung / Allgemeinverfügung wird als bekannt vorausgesetzt. Um eine behördliche Schließung der Anlage zu vermeiden, ist diese zwingend zu beachten und dementsprechend einzuhalten.
  2. Aktuell sind nur Einzel erlaubt, Doppel dürfen weiterhin noch nicht gespielt werden. Sobald sich die Lage ändert, werden wir Euch informieren bzw. dies durch Aushänge mitteilen.
  3. Auf jedem Platz dürfen sich grundsätzlich nur 2 Spieler aufhalten. Der Mindestabstand zu anderen Spielern von mindestens 1,5 m muss durchgängig, also beim Betreten und Verlassen des Platzes, beim Seitenwechsel und in den Pausen eingehalten werden
  4. Die Nutzung unseres Gastraums richtet sich nach den jeweils gültigen gesetzlichen Verordnungen (Versammlungsbeschränkung).
  5. Die Nutzung von Sanitäranlagen richtet sich nach der jeweils gültigen gesetzlichen Bestimmung. Desinfektionsmittel wird zur Verfügung gestellt. Einweg-Papierhandtücher stehen zur Verfügung.
  6. Die bekannten Trainingszeiten der jeweiligen Mannschaften haben Vorrang (Die Zeiten hängen aus und können auf der Homepage eingesehen werden). Besprecht euch bitte vor dem Training intern, welche Mannschaftsmitglieder die Plätze benutzen dürfen, sodass unnötige Personenansammlungen auf dem Gelände vermieden werden. Außerhalb der festgelegten Trainingszeiten können die Plätze wie gewohnt über ein Online-Buchungssystem auf unserer Webseite für jeweils 2 Spieler reserviert werden. Dort kann dann auch eingesehen werden, welche Termine bereits vergeben wurden. Die Reservierungen haben vor den nicht gebuchten Einheiten Vorgang.
  7. Gerade am Anfang der Saison muss mit den Plätzen behutsam umgegangen werden, da die Plätze ansonsten schnell Schaden nehmen können. Um die Plätze insbesondere zu Saisonbeginn zu schonen, aber auch über die gesamte Saison hinweg eine gute Qualität zu gewährleisten bitten wir eindringlich (sollte selbstverständlich sein), dass jedes Mitglied folgende Anweisungen entsprechend umsetzt:
     
  • Die Plätze sind vor dem Spielen ausreichend zu bewässern (nicht zu nass).
  • Gerade am Anfang sind die Plätze noch recht weich. Aufgrund dessen soll am Anfang eine „humane“ Spielweise gewählt werden, sodass ruckartige Bewegungen vermieden werden.
  • Nach dem Spielen sind entstandene Unebenheiten, tiefere Löcher – insbesondere im Grundlinienbereich und im Bereich der T-Linie – mit dem vorhandenen Scharnierholz zu beseitigen. Das Scharnierholz befindet sich auf dem Platz. Hiernach wird der ganze Platz bis zum äußersten Rand kreisförmig abgezogen.
  • Der Grundlinienbereich soll, sofern dieser Bereich weiterhin weich ist, nochmal gewalzt werden, sodass sich der Boden weiter verfestigen kann. Anschließend ist der Platz nochmal kreisförmig abzuziehen.
  • Entstandene / festgestellte Schäden sind nach Möglichkeit mit den vorhandenen Mitteln (Scharnierholz, Walze etc.) zu beseitigen bzw. umgehend dem Vorstand mitzuteilen.

Sofern sich jedes Mitglied an die zuvor genannten Platzpflegeanleitungen hält, bleibt der Platz das Jahr über für jeden Spieler in einem guten Zustand. Sollten der Platz durch nicht Beachtung der Platzpflegehinweise schaden nehmen und entsprechend ausgebessert werden müssen, so kann es gegebenenfalls zu längerfristigen Platzsperren aufgrund von erforderlichen Ausbesserungsarbeiten kommen. Der Verein hat auch in diesem Jahr – trotz fehlenden Einnahmen – eine Fachfirma mit der Instandsetzung der Plätze beauftragt. Diese Investition soll sich auch für alle Mitglieder lohnen.
Die Einhaltung und Umsetzung der aktuellen Coronaverordung / Allgemeinverfügung liegt in der Eigenverantwortung jedes Mitglieds. Einschränkungen aufgrund behördlicher Anordnungen (durch Fehlverhalten) hat jedes einzelne Mitglied selbst zu verantworten. Wir bitten Euch im Sinne aller Mitglieder, Euch an diese Anweisungen zu halten. Sollten hier Verstöße festgestellt werden, behält sich der Vorstand vor, die Anlage zu schließen oder die entsprechenden Personen vom Spielbetrieb auszuschließen. Nur so können wir das Privileg, unser Hobby in dieser Zeit ausführen zu dürfen (viele andere dürfen es nicht!) auch gewährleisten.


Die Pandemie hat die Vereinskasse aufgrund des Wegfalls von den für uns immens wichtigen Einnahmen, wie insbesondere Sommerfest und Getränkeverzehr schwer getroffen. Aber unsere Clubanlage ist auch in die Jahre gekommen und wir wollen die Zeit der fehlenden Veranstaltungen nutzen, unsere Anlage weiter zu modernisieren. Zuletzt wurde festgestellt, dass ein jahrelanger Wasserschaden dazu geführt hat, dass wir kurzerhand die komplette Küche ausbauen und entsorgen mussten. Kosten und Arbeiten, mit denen keiner gerechnet hat. Zudem wollen wir die Außenanlagen (Trainingswand und Materialcontainer) sanieren und instand setzen.Um diese Vorhaben und insbesondere die dringend erforderliche neue Küche finanzieren zu können, sind wir auf Eure Hilfe angewiesen. Wer bereit ist, die Fertigstellung unserer Projekte finanziell zu unterstützen, kann dies gerne in Form einer Spende, für welche wir auch eine Spendenquittung ausstellen können, ermöglichen. Innerhalb kurzer Zeit kam hier nach Auftreten des Schadens in der Küche bereits ein hoher dreistelliger Betrag zusammen. Dafür möchten wir allen bisherigen Spendern herzlich danken. Macht mit und unterstützt die oben genannten Projekte für eine sichere Zukunft des TC Bombogen. Spenden können auf unser Vereinskonto DE78587512300060054137 mit dem Verwendungsnachweis „Spende + Name“ eingezahlt werden.


Wir danken euch für eure Mithilfe in dieser schwierigen Zeit, hoffen, dass sich die Situation in naher Zukunft deutlich bessert und wünschen euch viel Spaß auf dem Platz.


 Sportliche GrüßeDer Vorstand